Omega Dark Side of the Moon

Die Apollo-8-Astronauten waren die ersten Menschen, die je die dunkle Seite des Mondes mit eigenen Augen zu sehen bekamen. Die schwarze Co-Axial Speedmaster steht im Zeichen ihres begeisternden Pioniergeistes und verneigt sich vor den Speedmaster Professional-Chronographen, die von allen Apollo-Astronauten getragen wurden.

 

Weitere Informationen>

Wissenwertes zur Dark Side of the Moon 

  • Durchmesser 44,25mm bei lediglich 91Gramm Gewicht 
  • Co-Axial Manufakturkaliber 9300 mit Keramikzifferblatt
  • Zirkoniumoxid Gehäuse

Wissenwertes zur Omega Grey Side of the Moon 

  • Durchmesser 44,25mm 
  • Manufakturkaliber 9300 mit Siliziumunruhe
  • Massives Platinzifferblatt
  • Tachymeterskala aufwändig mit Superluminova veredelt

Grey Side of the moon

Dieses glänzende 44,25-mm-Modell ist farblich an den Mondstaub angelehnt, in dem sich der erste und der letzte Schritt der Menschheit auf dem Mond verewigt haben. Es wurde aus weißer Keramik gefertigt, die infolge eines Umwandlungsprozesses eine metallgraue Tönung annimmt. Dieses neue Mitglied der legendären Speedmaster-Familie erzählt nicht nur eine weitere Episode der Apollo-8-Mission, sondern hält ebenso die von NASA-Astronaut Jim Lovell in der Mondumlaufbahn geäußerten Worte fest: „Der Mond ist im Wesentlichen grau.

Weitere Informationen>


Weitere Marken für Sie im Überblick

Klicken Sie auf die Marke, die Sie interessiert!